So wird der Sektempfang zu einem Erfolg!

Der Erfolgsfaktor für eine schöne Feier ist ganz klar definiert: Eure Gäste sollen sich wohlfühlen und eine gute Zeit auf eurer Hochzeit verleben. Doch wie stelle ich das an?
Ganz einfach! Es gilt folgende Situationen zu vermeiden:
Die Gäste langweilen sich, stehen sich die Beine in den Bauch, sind hungrig oder durstig. Wichtig ist das ihr euren Gästen einen unbeschwerten Tag bereitet, dies kann man mit den folgenden Ideen ganz einfachen umsetzen:

Empfangt eure Freunde und Familie genauso wie ihr sie bei euch Zuhause auch begrüßen würdet. Viele haben euch lange nicht mehr gesehen oder hatten eine weite Anreise. Natürlich sind es ein paar mehr Gäste als zu einem gemütlichen UNO-Abend zuhause aber ihr werdet sehen das es sich für den Wohlfühl-Faktor lohnt!

Stellt die Gäste auch einander vor, auch wenn sie sich viellicht schon mal gesehen haben. Eine besonders schöne Möglichkeit, die ein richtiger Eisbrecher sein kann ist Bilder von euren Gästen (Beispielswise auf eine Wäscheleine) aufzuhängen und darunter zu schreiben wer das ist und woher ihr euch kennt! Beispiel: „Tamara & Alexander – Kennengelernt im Urlaub auf Costa Rica“. Das verschafft einen Einstig in ein Gespräch und es entsteht eine viel vertrautere Atmosphäre.

Helft euren Gästen sich zurecht zu finden und sorgt dafür das alle wissen wann sie wo zu sein haben. Selbstgebastelte Schilder sind ein echter hingucker. Genauso wie ein Hochzeitsprogramm in gedruckter Form oder auf eine Tafel geschrieben. Es nimmt den Stress von den Gästen und hält einen wahren Fragenkatalog von den Trauzeugen fern. Zudem muss keiner am Ende wenn es um das Gruppenbild geht die hektische Tante Trude suchen.

An heißen Sommertagen kann es für die Gäste schonmal unbehaglich werden. Sorgt daher für deren leibliches Wohl und stellt genügend Getränke bereit. Eine witzige Idee wäre beispielsweise eine Schubkarre voll mit Eis in der kühle Wasserflaschen mit eurem Logo darauf für alle zum mitnehmen bereit stehen. Wichtig wären auch Sitzgelegenheiten im Schatten, denn nicht jeder sitzt gerne in der prallen Sonne.
Um den Ladys unter den Gästen etwas gutes zu tun wäre auch eine „Schuh-Garage“ eine nette Idee! Hier können die Gäste ihre unbequemen Schuhe gegen Flip-Flops tauschen. Ein paar umgestellte Weinkisten bietet sich hierfür beispielsweise an! Ein nettes Schild dazu, ein kleines bisschen passende Deko und fertig!

Obligatorisch sollte es natürlich auch Fingerfood, Wasser und Sekt geben. Wer mag kann auch Cocktails wie Mojito, Lillet Wild Berry oder Hugo anbieten. Ihr wisst schließlich nie wie es gerade um das Wohlbefinden eurer Gäste steht, daher sollten sie stets die Möglichkeit haben etwas zu essen oder zu trinken. Denn hungrige Gäste sind unzufriedene Gäste!

Gast sein ist auch anstrengend, Rückzugsgebiete wie kleine Tische oder gemütliche Picknickdecken (…Sitzgelegenheiten) sind daher dringend notwendig. Denn wer sich gerade mit Tante Trude über ihre 12 Katzen unterhalten musste braucht zwischendurch vielleicht auch einfach mal 10 Minuten Verschnaufpause 😉

Auch Langeweile soll nicht aufkommen. Ein paar lustige Spiele oder Möglichkeiten für die Gäste sich zu beschäftigen dürft ihr gerne bereitstellen. Beispielsweise sollte sich ein wenig Platz für eine Runde Federball oder Boule finden lassen. Jetzt wäre auch der richtige Zeitpunkt für ein Fingerprint-Gästebuch, Gästebücher, oder andere Aktionen.
Mehr zu diesem Thema könnt ihr in meinem Beitrag: „It´s all about the details“ lesen.

Die DIY-Bar! Egal ob Candy-, Eistee-, Popcorn-, Früchte-, Cocktail-Bar; Selbstbedienungstheken liegen im Trend und bieten weitere Zerstreuung für eure Lieben!

Den fließenden Übergang zwischen dem Sektempfang und Feier begeht man am Besten mit dem Anschnitt der Hochzeitstorte.

Vielen Dank für´s lesen und bis zum nächsten mal, Euere

5 Antworten
  1. Saskia says:

    Super tolle Ideen und pure Inspiration für die eigene Hochzeit.
    Ein Sektempfang mal anders, hebt sich nicht nur von der Masse ab sondern bleibt bei den Gästen ewig in Erinnerung.
    Ich kann es gar nicht mehr abwarten bis es bei mir los geht…
    Deine ganzen Ideen werden auf jeden fall angewendet 🙂

    Antworten
    • Simone Altmayer
      Simone Altmayer says:

      Liebe Saskia, ich bin auch schon richtig gespannt auf DEINE Hochzeit! Wenn du Tipps brauchst kannst du mich jederzeit danach fragen 🙂 Ich bin mir sicher das es wuuuuunderschön wird! Am besten immer alles schön auf Pinterest pinnen, dann vergisst man nicht so viel bis es dann soweit ist 🙂 (So habe ich es zumindest gemacht und empfehle es auch meinen Bräuten)
      Allerliebst, Simone

      Antworten
  2. Stefanie says:

    Da sind wirklich einige schöne Ideen und Inspirationen dabei. Gerade die Vorstellung der Gäste finde ich persönlich sehr schön um der berühmt berüchtigten Grüppchenbildung etwas entgegen zu wirken. Zusätzlich finde ich kleine Speisen anzubieten auch extrem wichtig. Je nachdem wann die Trauung rum ist hat man doch schonmal bereits unheimlich hunger und ist einfach nur froh, wenn man mal was zwischen die Zähne bekommt. Sehr schön geschrieben!

    Antworten
    • Simone Altmayer
      Simone Altmayer says:

      Dankeschön 🙂
      Jaaaaaaa ich finde es ist fast das wichtigste an einer Hochzeit. Es machen sich zu wenige Gedanken um das „Gast sein“. Hoffe dieser Beitrags inspiriert das ein oder andere Brautpaar 🙂

      Antworten
  3. Sara Waffel says:

    Ich finde es auch wichtig die Umstände der Hochzeit zu berücksichtigen – wie das Beispiel mit den Flipflops im Sommer. Genial einfach und die Gäste können entspannen und die restliche Feier genießen. Sehr gute Anregungen wie man den „einfachen“ Sektempfang (der ja leider oft stiefmütterlich behandelt wird) zum Highlight machen kann. ???

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*