DIY ADVENTSKRANZ

Anleitung zum Selbermachen

Weihnachten steht vor der Tür und alle, die noch Last-Minute einen Adventskranz basteln wollen, sollten jetzt aufmerksam weiterlesen. Auf den Bildern könnt ihr meinen diesjährigen Adventskranz sehen und ich zeige euch nun was ihr benötigt um diesen aufregend-wilden und dennoch schlichten Kranz selber nachzubauen. Dieser Adventskranz passt garantiert auch in euer Wohnzimmer.

Was ihr dafür benötigt:
– 4 Kerzen (Perlmutt-Weiß) von XENOS
– Strohrohling (meiner hat einen Durchmesser von 40 cm)
– Silberschale zum Unterstellen
– Silberdraht
– Eukalyptus (2 Sorten)
– Tannengrün eurer Wahl (Ich habe Zypresse verwendet)
– Zimtstangen
– Anissterne
– Verschiedene Tannenzapfen
– Optional Baumwolle
– Silbernes Engelshaar
– Heißklebepistole
– Kerzenhalter

Zunächst habe ich das Grün (Zypresse und Eukalyptus) ähnlich wie in meinem Blumenkranz Video zu kleinen Bündeln gelegt und nach und nach mit Silberdraht auf den Strohrohling aufgebunden. Achtet dabei darauf, dass das neue Bündel jeweils die Schnittenden des vorherigen überlappt, nur so bekommt ihr ein optimales Ergebnis.

Im Anschluss ordnet ihr die Kerzenhalter nach eurem Geschmack auf dem Adventskranz an und stellt die Kerzen auf. Nun habt ihr die „Rohform“ eures Adventskranz fertig und könnt mit dem Verziehen beginnen. Ich habe mich hierbei für eine schlichte Variante mit Naturmaterialien entschieden, da das Grün des Eukalyptus und seine Wildheit im Vordergrund stehen sollten.

Zu guter letzt habe ich etwas silbernes Engelshaar wie kleine Nester drapiert. Alternativ oder zusätzlich könnte man auch Baumwollblüten verwenden.

diy Adventskranz simone altmayer
diy Adventskranz simone altmayer

Ich hoffe, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und ihr jetzt ordentlich Inspiration für euren eigenen Adventskranz sammeln konntet. Lasst mich doch in den Kommentaren wissen, wie er euch gefällt und wie euer eigener gelungen ist! Ich freu mich sehr auf eure Meinung!
XO, Simone

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*